Philips VisaPure Advanced

Wer tut es nicht zweimal täglich? Also das Gesicht reinigen meine ich natürlich. Es ist neben dem Zähneputzen täglich das erste und letzte, was man im Badezimmer macht. Als Produkttesterin für Philips konnte ich innerhalb der letzten 2 Wochen diese Reinigung mit der VisaPure Advanced Gesichtsreinigungsbürste unterstützen und verbessern.

Das Set besteht aus mehreren Teilen:

elektronisches Handstück
Ladestation/Halterung und KabelanschlussFoto 1(5)
3 Aufsätze mit Aufbewahrungsstation
Schutzkappe und Reisetasche


Das edele und doch schlichte Design ist ein Hingucker in jedem Badezimmer. Die Komponenten aus weiß und gold passen hervorragend zusammen und machen diese hochwertige Bürste umso mehr zu etwas Besonderem. Zunächst einmal möchte ich kurz erklären, wozu dieses Produkt überhaupt geeignet ist und welche Informationen der Hersteller macht:
Wie schon der Name sagt, die Bürste reinigt das Gesicht. Allerdings etwa 10 mal besser und intensiver, als beim normalen Gesichtwaschen. Durch die rotierende Bürste kann z.b das Waschgel besser von der Haut aufgenommen werden und abgestorbene Hautschuppen einfach entfernt werden. Die DualMotion-Technologie mit Dreh- und Vibrationsbewegungen hilft dabei enorm. Hierzu lassen sich am Gerät zwei Stufen einstellen. Sanft und Intensiv- je nach Hauttyp kann man somit wählen.
Das Gerät verfügt über eine Bürstenkopferkennung, denn pro Kopf sind unterschiedliche Programme gespeichert, die eine optimale Reinigungszeit vorgeben. Somit sind bei der normalen Bürste 20sec für jeweils Stirn, rechter und linker Wangenbereich vorgegeben. Hierz stoppt die Bürste kurz, sodass man weiss, dass die nächste Partie dran ist (ähnlich elektr. Zahnbürsten).
Ein weiterer Kopf kümmert sich nur um die Augenpartie. Mit 120 Nano-Vibrationen pro Sek. soll er müde Augen wieder im neuen Glanz erstrahlen lassen. Hierzu wird er jeweils 15 sek unter jedem Auge angewendet. Entweder nur vibrierend oder auch rotierend.
Der Dritte ist ein Massagekopf, der die Durchblutung fördern und die Muskeln entspannen soll. Hierzu besteht das Programm aus jeweils 1,5 Min. pro Gesichtshälfte.


Innerhalb der letzten 2 Wochen habe ich nun das Komplettset ausgiebig getestet. Das tägliche Gesichtwaschen macht mir persönlich nun doch mehr Spaß als sonst. Die Handhabung ist wirklich sehr simpel und man kann eigentlich nichts falsch machen. Gesicht befeuchten- Bürste nass machen- Waschegl auftragen- und Start drücken!! Der normale Bürstenkopf fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und passt sich beim Reinigen auch gut den Hautkonturen an, sodass keine Stelle ausgelassen werden kann. Zunächst habe ich mit der sanften Stufe begonnen, aber schon nach einer Woche habe ich auf intensiv umgeschaltet, da sich meine Haut an die neue Reinigungsmethode schnell gewöhnt hat. Den Massagekopf verwende ich 2 mal in der Woche. Die rotierenden kleinen Bällen habe ich anfangs als etwas hart empfunden, allerdings scheint es mit der öfteren Nutzung zur Gewohnheit und angenehmer zu werden. Mein Gesicht fühlt sich auf jeden Fall danach immer sehr glatt und entpannt an. Auch der „Wach“- Effekt mit dem Augenaufsatz lässt sich spürbar erkennen. Ich verfüge auch über spezielle Cremes dafür, aber das Einklopfen war bisher immer eine lästige und unangenehme Sache. Durch die Vibrationen empfinde ich diesen Teil nun als äußerst angenehm.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Die gesamte Reinigungsleistung und meine Gesichtshaut haben sich allein in diesen 2 Wochen spürbar und sichtlich verbessert. Ich hätte nicht gedacht, dass eine elektrnische Bürste die Antwort auf eine viel gepflegtere Haut ist. Endlich ein Produkt, wo ich wirklich sagen kann, dass sich ein Kauf auf jeden Fall lohnt- auch wenn der Anschaffungspreis von ca. 150€ relativ hoch erscheint. Mich hat die VisaPure Advanced auf jeden Fall in allen Punkten überzeugt.
Auch wenn ich mein Fazit schon gegeben habe, möchte ich natürlich auch noch kurz auf das Reinigen des Geräts und den Ladevorgang eingehen, damit ihr wisst, wie es geht. Der Bürstenkopf wird nach Gebrauch einfach unter max. 40 Grad warmen Wasser und einer milden Seife gereinigt. Ebenso wird zwischen Aufsatz und Halter mit klarem Wasser gespült. Anschliessend alles trocken tupfen und in die Halterung stellen. Ist der Akku des Gerätes leer, wird an den Halter ein Netzstecker angebracht, der das Gerät wieder auflädt. Nach 6 Std. Ladezeit ist der Akku voll, dazu blinkt er auf und soll bis zu 2 Wochen halten. Bei mir waren es jetzt 1 1/2 Wochen- allerdings musste ich ja auch ein bisschen mehr testen und Freunden vorführen.
Vielen Dank an Philips für die VisaPure Advanced als Testprodukt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s